Schwerer Verkehrsunfall- Mehrere Verletzte Drucken
Geschrieben von: Jan-Marco Bienhoff - KFV Team Presse   

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Sonnabendvormittag auf der Bentstreeker Straße in Wiesmoor-Mullberg. Im Kreuzungsbereich des Birkhahnweges kam es zu einer Kollision zwischen zwei Pkw, bei der ein SUV frontal in die Beifahrerseite eines VW Corrado prallte. Die vier Insassen des SUV, sowie der allein im Fahrzeug befindliche Fahrer des VW wurden bei dem Zusammenprall teilweise schwer verletzt. Da zunächst davon ausgegangen wurde, dass mindestens ein Unfallopfer eingeklemmt war, alarmierte die Kooperative Regionalleitstelle Ostfriesland neben dem Rettungsdienst auch die Feuerwehr Wiesmoor.

Nachdem die ersten Rettungskräfte die Unfallstelle erreicht hatten, bestätigte sich die Anzahl von fünf zum Teil schwer verletzten Personen, jedoch war keines der Unfallopfer eingeklemmt. Somit konnten sich die Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst ohne schweres technisches Gerät Zugang zu den Verletzten verschaffen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr unterstützten dabei die Mitarbeiter des Rettungsdienstes bei der Versorgung und Betreuung der Unfallbeteiligten. Daneben sicherten die Feuerwehrleute die Unfallstelle ab und stellten vorsorglich den Brandschutz sicher. Die Bentstreeker Straße und der Birkhahnweg wurden für die Dauer der Rettungs- und anschließenden Bergungsarbeiten komplett gesperrt.

Die Feuerwehr Wiesmoor war mit fünf Fahrzeugen und 35 Kräften im Einsatz. Der Rettungsdienst zog aufgrund der Vielzahl an Verletzten Kräfte aus den drei Landkreisen Aurich, Wittmund und Leer zusammen, die mit insgesamt fünf Rettungswagen und zwei Notärzten vor Ort waren. Zusätzlich war ein weiterer Notarzt mit dem ADAC Rettungshubschrauber Christoph 26 zur Einsatzstelle alarmiert worden. Nach knapp zwei Stunden konnte schließlich das letzte Fahrzeug der Feuerwehr die Einsatzstelle verlassen.

Eingesetzt

Feuerwehr Wiesmoor

zurück

 

 
Mittwoch, 23. Mai 2018

Design by: LernVid.com