Jahreshauptversammlung Feuerwehr Hinte Drucken
Geschrieben von: Michael Engelbarts-Bremer   

Ortsbrandmeister Ralf Ackmann im Amt bestätigt

Am Samstag, den 07. April 2018, fand um 15.00 Uhr die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hinte statt. Neben Gemeindebrandmeister Jan Gerhard Diekena, konnte Ortsbrandmeister Ralf Ackmann auch Bürgermeister Manfred Eertmoed an diesem Nachmittag begrüßen. Ortsbrandmeister Ralf Ackmann berichtete von einem sehr arbeitsreichen Jahr, in dem die 36 Kameraden der Einsatzabteilung zu 53 Einsätzen ausrücken mussten. Diese unterteilen sich in 9 Brandeinsätze, 15 Hilfeleistungen, 19 ausgelösten Brandmeldeanlagen, 7 sonstige Einsätze, sowie drei Brandsicherheitswachen. Unter den Hilfeleistungen waren auch mehrere schwere Verkehrsunfälle, mit eingeklemmten Personen. Außerdem wurde an der Gemeindeübung in Suurhusen, sowie an der Kreisbereitschaftsübung des Abschnitts Nord teilgenommen. Die Stützpunktfeuerwehr Hinte, hat neben der Einsatzabteilung 12 Kameraden in der Altersabteilung, 68 passive Mitglieder, 15 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr, 16 Kinder bei den Bambinos und 11 Frauen gehören dem zur Feuerwehr gehörigen Frauenkreis an. Der Altersdurchschnitt liegt bei 33 Jahren. Mehrere Kameradinnen und Kameraden nahmen im Berichtsjahr an Aus- und Weiterbildungslehrgängen auf Gemeinde-, Kreis-, oder Landesebene, im Feuerwehrausbildungszentrum Georgsheil oder an den Feuerwehrakademien in Loy und Celle teil. Ackmann hob in seinem Jahresbericht besonders den hohen Ausbildungsstand der Wehr hervor. Hier bedankte er sich vor allem bei den Gruppenführern, die die Dienste immer so interessant wie möglich gestalteten. Drei Veranstaltungen des vergangenen Jahres hob Ackmann hervor: Die Teilnahme am Schützenfest, den Besuch der Partnerfeuerwehr aus Großbardau in Hinte und ganz besonders den 1.Hinteraner Spendenlauf für den Verein Wünschdirwas. Ackmann wörtlich: “Dieser Spendenlauf, der von uns gemeinsam mit dem TUS Eintracht Hinte organisiert und durchgeführt wurde, wird auch noch heute überall in den höchsten Tönen gelobt.“  Auch bei der Gemeinde Hinte bedankte sich Ackmann ganz besonders. Mit der Indienststellung der neuen Tragkraftspritze, sei das Fahrzeugkonzept für die Ortsfeuerwehr Hinte nun endgültig abgeschlossen. Zum Abschluss seines Berichts, bedankte sich Ackmann bei allen die ihn bei seiner Arbeit unterstützt haben. Der stellvertretende Gerätewart Steffen Ackmann  bedankte sich in seinem Jahresbericht vor allem bei der Gemeinde Hinte, für die Beschaffung und Reparaturen von Feuerwehrgeräten die die Schlagkraft der Wehr wieder um einiges erhöht habe. Die Stützpunktfeuerwehr Hinte verfügt über ein Tanklöschfahrzeug (TLF 3000), ein Mittleres Löschfahrzeug (MLF), sowie einem Gerätewagen Logistik (GW-L) mit 2000 Meter B-Schlauch. Der Sicherheitsbeauftragte Jens Meeuw gab in seinem Bericht bekannt, dass es im vergangenen Jahr zu keinem Unfall gekommen sei. Um Nachwuchs muss sich die Feuerwehr Hinte erst mal keine Sorgen machen. Die Jugendfeuerwehr weist derzeit 15 Mitglieder auf (11 männliche und 4 weibliche). Die Bambinogruppe Hinte, besteht zurzeit aus 16 Bambinos (10 Jungen und 6 Mädchen) im Alter von 6 – 10 Jahren. Jugendfeuerwehrwart Michael Janssen erläuterte in seinem Jahresbericht, dass die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Hinte im vergangenen Jahr pro Person 80 Stunden Feuerwehrtechnische Ausbildung und 140 Stunden allgemeine Jugendarbeit leistete. Hinzu kamen 983 Stunden für die Betreuer. Höhepunkte im vergangenen Jahr waren der Bundeswettbewerb in Hinte, das Kreiszeltlager in Berumerfehn, die Abnahme der Jugendflamme in Groß Midlum und die Besichtigung der Kooperativen Rettungsleitstelle Ostfriesland, sowie die DRK Rettungswache in Emden. Kinderfeuerwehrwart Marco Baumann berichtete ebenfalls von vielen Veranstaltungen des zurückliegenden Jahres. Höhepunkte waren hier der Kinderfeuerwehrtag in Hage, das Schützenfest, das gemeinsame Grillen mit den Eltern, die "Schlafnacht" im Feuerwehrhaus und das Kekse backen. Ernannt vom Feuerwehrmannanwärter zum Feuerwehrmann wurde Mike Janssen. Vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann, Carsten Schenkel und Lars Schröllkamp. Jens Meew wurde zum Löschmeister und Michael Janssen zum Oberlöschmeister befördert. Jan Peter Janßen zum Hauptlöschmeister.

Link: Feuerwehr Hinte

zurück

 
Sonntag, 22. April 2018

Design by: LernVid.com