Dachstuhlbrand verhindert Drucken
Geschrieben von: Jann Gerdes   

Auf einem Dachboden in einem Mehrfamilienhaus in der Sandhorster Wiesenstraße, wurde am Samstagnachmittag von Anwohnern eine Rauchentwicklung festgestellt und umgehend ein Notruf abgesetzt. Weil sich zu dem Zeitpunkt noch mehrere Personen im Gebäude befanden, wurde für die Ortsfeuerwehr Sandhorst, sowie die Drehleiter aus Aurich und der Einsatzleitwagen aus Middels um 16:18 Uhr alarmiert.
Auf dem Dachboden war ein mit Putzlappen gefüllter Boxsack in Brand geraten. Das Feuer drohte auf den gesamten Dachstuhl überzugreifen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war das Feuer jedoch bereits gelöscht worden, sodass die Einheiten aus Aurich und Middels den Einsatz wieder abbrechen konnten.
Das Brandgut wurde nur noch durch einen Trupp ausgeräumt und der Bereich im Dachboden auf Glutnester kontrolliert, sowie betroffene Räume mit einem Überdrucklüfter rauchfrei gemacht.
Nach einer halben Stunde konnte der Einsatz bereits wieder beendet werden. Neben der mit sieben Fahrzeugen und ca. 30 Einsatzkräften eingesetzten Feuerwehr, waren die Polizei sowie der Rettungsdienst mit mehreren Fahrzeugen vor Ort. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden von der Polizei aufgenommen.


Eingesetzt

Feuerwehr Sandhorst
Feuerwehr Aurich
Feuerwehr Middels

zurück

 
Sonntag, 22. April 2018

Design by: LernVid.com