Vereidigung und Ernennung Ortsbrandmeister, Victorbur Drucken
Geschrieben von: Sven Janssen   

Die Ortsfeuerwehr Victorbur hat Manfred Gerdes zum neuen Ortsbrandmeister gewählt. Gerdes löst Heinz Schröder ab, der nach 10-jähriger Tätigkeit – sechs Jahre als Ortsbrandmeister und vier Jahre als stellvertretender Ortsbrandmeister, seine Amtszeit nicht verlängerte. In der Mitgliederversammlung im November letzten Jahres hatte Schröder sich nicht erneut zur Wahl gestellt, Gerdes der seit mehreren Jahren den Posten des Gruppenführers innehat, wurde von der Versammlung als Nachfolger gewählt. Er folgt in die Fußstapfen von Heinz Schröder. Manfred Gerdes ist seit dem dritten Tag nach seiner Geburt Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr Victorbur. Mit zehn Jahren wechselte Gerdes vom passiven Bereich in die Jugendfeuerwehr, eher er mit 17 Jahren in die Einsatzabteilung wechselte. Zudem war Gerdes mehrere Jahre lang als Jugendfeuerwehrwart in der Ortsfeuerwehr tätig.
Reemt Hicken wurde in der selbigen Sitzung zum neuen Gruppenführer der Wehr gewählt. Der aktuelle stellvertretende Ortsbrandmeister Stefan Fisser ist noch für ein weiteres Jahr im Amt.

Neben Bürgermeister Fidi Süßen nahmen Joachim Betten – Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung, Johann Schoolmann als FULEA Ausschuss-Vorsitzender sowie Abordnungen der anderen Südbrookmerlander Feuerwehren an der Veranstaltung teil.

Am Freitagabend wurde Heinz Schröder aufgrund eines Beschluss des Gemeinderates in ihrer letzten Sitzung vom Bürgermeister Süßen aus dem Dienst als Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Victorbur entlassen. Manfred Gerdes legte vor den Anwesenden die Vereidigung ab und wurde auf die Dauer von sechs Jahren zum neuen Ortsbrandmeister ernannt.

Symbolisch tauschten Schröder und Gerdes die entsprechenden Meldeempfänger, da diese entsprechend ihrer Ämter speziell programmiert sind

zurück

 
Montag, 23. April 2018

Design by: LernVid.com