Drei Sturmeinsätze bei lausigem Wind Drucken
Geschrieben von: Thomas Weege, Fotos: T.Weege und E.Taddigs   

Gleich drei Mal ist die Freiwillige Feuerwehr Norden am Sonnabend wegen umgestürzter Bäume ausgerückt. An dem Tag herrschte kräftiger und sehr böiger Ostwind. Der erste Baum lag am Vormittag auf der Lintler Straße vor der Grundschule und blockierte die Fahrbahn.

Während dieser Einsatz sich zu Ende neigte, alarmierte die Leitstelle Ostfriesland die Mitglieder des 4. Zuges im Ortsteil Leybuchtpolder. Auf dem Altendeichsweg in Westermarsch I lag ebenfalls ein Baum quer auf der Straße.

Mittags rückten die Norder dann zum Parkplatz des Ordnungsamtes Am Markt aus. Dort war ein hoher Baum vom Koolman-Platz in bedrohliche Schieflage geraten. Er drohte auf den Parkplatz des Amtes zu kippen und dort ein Carport samt darunter geparkten Dienstfahrzeuge zu beschädigen. In allen drei Fällen konnten die Einsatzkräfte mit Motorsägen die Bäume klein schneiden und beiseite räumen.

 

zurück

 
Donnerstag, 26. April 2018

Design by: LernVid.com