Wasserschaden fordert Feuerwehr Norden Drucken
Geschrieben von: Oliver Prigge   

Am Montag, dem 12.03.2018, kamen die Bewohner einer Doppelhaushälfte im Fledderweg aus dem Urlaub zurück. Sie bemerkten Feuchtigkeit in der Wohnung und einen bis zur Decke vollgelaufenen Keller.

Sie riefen die Freiwillige Feuerwehr Norden. Diese ließ unverzüglich die Stadtwerke Norden sowie den Oldenburgisch-Ostfriesisches Wasserverband informieren (OOWV). 
Der Grund für die ausgetretenen Wassermassen lag an einem Defekt an der Wasserinstallation im Obergeschoss in der leer stehenden zweiten Haushälfte. Die Mitarbeiter der Norder Stadtwerke stellten die Stromzufuhr zum Objekt ab. Mit drei Tauchpumpen konnten die beiden Keller so weit geleert werden, sodass die Wasserzufuhr im Keller abgestellt werden konnte. Nach drei Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

zurück

 
Sonntag, 20. Mai 2018

Design by: LernVid.com