Übung: Scheunenbrand nach Blitzeinschlag Drucken
Geschrieben von: Fw Osteel   

Kürzlich übten die Feuerwehr Osteel und Halbemond gemeinsam den Ernstfall. In Halbemond war nach einem Blitzeinschlag die Scheune eines landwirtschaftlichen Gebäudes in Brand geraten. Es wurden zwei Personen vermisst.

Mit Atemschutz ausgerüstete Trupps gingen in das Gebäude vor, um die Menschenrettung vorzunehmen. Als beide „Opfer“ gefunden worden waren, eine auf einem Trecker und eine im Keller des Gebäudes, konnte die Brandbekämpfung eingeleitet werden. Zehn Atemschutzgeräteträger kamen hier zum Einsatz

Insgesamt waren rund 35 Einsatzkräfte mit vier Fahrzeugen an der Übung beteiligt.Nach zirka eineinhalb Stunden war die Übung beendet und die Fahrzeuge wurden wieder einsatzbereit gemacht. Am Ende fand noch eine Abschlussbesprechung im Feuerwehrhaus in Halbemond statt.


zurück

 
Donnerstag, 18. Januar 2018

Design by: LernVid.com