Rohrbruch flutet Grundstücke Drucken
Geschrieben von: Fw Norden   

In der Nacht zu Dienstag ist es in der Osterstraße in Norden im Einmündungsbereich zum Grenzweg zum Bruch einer im Erdreich verlegten Trinkwasserleitung gekommen. Anwohner hatten gegen Mitternacht das aus dem Boden sprudelnde Wasser bemerkt, als es auf ihre Grundstücke und die Straße lief. Sie alarmierten die Feuerwehr Norden, die mit dem Notdienst der Stadtwerke Norden anrückte.

Das schlammige Gemisch floss auf zwei Grundstücke und drohte dort in eine Garage sowie ein Wohnhaus zu laufen. Die Stadtwerkemitarbeiter begannen sofort die dort verlaufenden Rohrleitungen abzuschiebern. Währenddessen füllten die Feuerwehrleute Sandsäcke mit Erde aus einem Vorgarten und bauten damit einen kleinen Damm, um das fließende Wasser auf die Straße umzuleiten. Mit einer Pumpe pumpten die Einsatzkräfte das aufgestaute Wasser von den Grundstücken ab.

Die Feuerwehr blieb noch bis ca. 03.00 Uhr an der Einsatzstelle, welche sich unweit des Hilfeleistungszentrum befand. Eine Baufirma rückte noch in der Nacht mit einem Bagger an und begann die Schadstelle ausfindig zu machen, um sie dann zu reparieren.

Eingesetzt:
Feuerwehr Norden


zurück

 
Donnerstag, 18. Januar 2018

Design by: LernVid.com