Schwerer Verkehrsunfall auf der B 210 Drucken
Geschrieben von: Michael Engelbarts-Bremer   

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 210 im Bereich wurden am frühen Dienstagmorgen zwei Personen schwer verletzt, eine davon lebensgefährlich.

In Höhe der Ortschaft Suurhusen hatte der Fahrer eines Transporters, aus noch ungeklärter Ursache, die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Er geriet dabei auf die Gegenfahrbahn, stieß mit zwei weiteren Fahrzeugen zusammen, kam von der Straße ab und fuhr dann in einen tiefen Graben. Von den beiden anderen Fahrzeugen wurde ebenfalls eines in den Straßengraben geschleudert während das andere auf der Fahrbahn zum Stehen kam.

Gegen 05.20 Uhr wurden die Feuerwehren aus Suurhusen, Hinte und Loppersum sowie die Hauptberufliche Wachbereitschaft der Feuerwehr Emden alarmiert. Nachdem der Fahrer des Transporters aus seinem Fahrzeug befreit war, wurden vom Rettungsdienst umgehend Reanimationsmaßnahmen eingeleitet. Die Feuerwehren sicherten die Unfallstellen ab, leuchteten diese großräumig aus und stellten den Brandschutz sicher.

Die Bundesstraße musste für die Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie der Unfallaufnahme in beide Richtungen voll gesperrt werden.

Neben den Feuerwehren, die mit acht Fahrzeugen ausgerückt waren, war der Rettungsdienst mit drei Rettungswagen und einem Notarzt im Einsatz. Die Polizei, die Untere Wasserbehörde des Landkreises sowie ein Abschleppunternehmen waren ebenfalls mit mehreren Fahrzeugen anwesend.. Gegen 07.00 Uhr konnten die Feuerwehren an ihre Standorte zurückkehren. Die Bundesstraße wurde erst wesentlich später wieder für den Verkehr freigegeben.

Eingesetzt:
Feuerwehr Suurhusen
Feuerwehr Hinte
Feuerwehr Loppersum
Feuerwehr Emden


zurück

 
Donnerstag, 18. Januar 2018

Design by: LernVid.com