Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person Drucken
Geschrieben von: Fw Großheide   

Am Samstagmorgen, kurz vor 09.00 Uhr, kam es im Kreuzungsbereich Großheide, Linienweg/Blautorfsweg, zu einem schweren Verkehrsunfall, in dessen Folge eine junge Frau mit ihrem Fahrzeug in den Graben geschleudert und eingeklemmt wurde. Ein weiterer Unfallbeteiligter verletzte sich leicht.

Da die Frau im Graben nicht aus dem Fahrzeug gerettet werden konnte, entschied der Notarzt, das Auto mit dem Kran des bei der Feuerwehr Norden stationierten Rüstwagens zu bergen, um die Patientin dann auf der Fahrbahn aus dem Pkw befreien zu können.

Gemeinsam mit den Einsatzkräften der Feuerwehr Norden konnte die Frau dann zügig aus dem Fahrzeug geholt und an den Rettungsdienst übergeben werden. Die junge Frau wurde mit dem ebenfalls angeforderten Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Der Kreuzungsbereich wurde für Dauer des Einsatzes komplett gesperrt. Die 33 Einsatzkräfte der Feuerwehren Großheide, Arle und Norden, die mit insgesamt sieben Fahrzeugen angerückt waren, konnten die Einsatzstelle gegen 10.30 Uhr wieder verlassen.

Eingesetzt:
Feuerwehr Großheide
Feuerwehr Arle
Feuerwehr Norden (RW-K)


zurück

 
Donnerstag, 18. Januar 2018

Design by: LernVid.com