Herbstübung in der Dr. Becker-Klinik Norddeich Drucken
Geschrieben von: Fw Norden   

Traditionell machen alle vier Züge der Feuerwehr Norden jedes Jahr mindestens zwei gemeinsame, groß angelegte Übungen, die Frühjahrs- und die Herbstübung. Übungsobjekt für die diesjährige Herbstübung war die Dr.-Becker-Klinik Norddeich, Haus 2 (ehemaliges Therapiezentrum) an der Badestraße.

Nach Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage fuhren zunächst gemäß der Alarm- und Ausrückordnung das Hilfeleistungstanklöschfahrzeug und das Löschgruppenfahrzeug-Logistik sowie der Zugführer des III. Zuges als Einsatzleiter das Übungsobjekt an. Auf der Anfahrt zum Übungsobjekt kam allerdings schon die Rückmeldung vom Klinikpersonal, dass es sich um einen bestätigten Alarm handelt. Daraufhin wurde sofort Vollalarm für die gesamte Norder Wehr und das Deutsche Rote Kreuz ausgelöst.

Im 2. Obergeschoss war es zu einer Rauchentwicklung in einer Übungsküche gekommen. Mehrere Personen waren im Gebäude vom Rauch eingeschlossen und teilweise in andere Räume geflüchtet. Sofort wurde vorrangig mit der Menschenrettung begonnen. Es wurden mehrere tragbare Leitern sowie die Drehleiter in Stellung gebracht.

Parallel dazu wurde eine Löschwasserversorgung von mehreren Seiten aufgebaut. Im Verlauf der Übung wurde noch ein Atemschutznotfall angenommen. Ein Atemschutzgeräteträger war im Treppenhaus zusammengebrochen und musste durch andere Atemschutzgeräteträger aus dem Gefahrenbereich gebracht werden.

Insgesamt zeigten sich alle Beteiligten bei einer anschließenden Übungsnachbesprechung im Hilfeleistungszentrum mit dem Ablauf der Übung zufrieden.


zurück

 
Freitag, 24. November 2017

Design by: LernVid.com