Gefahrguteinsatz trainiert Drucken
Geschrieben von: Michael Redenius   

Kürzlich haben die Feuerwehren Osterhusen mit dem ihr angegliederten ABC-Zug des Landkreises Aurich und Sandhorst eine Gefahrgutübung durchgeführt. Angenommen wurde ein Verkehrsunfall mit einem PKW und einem Traktor mit Tankanhänger. In Folge des Unfalls trat Gefahrstoff aus dem Tank aus.

Für die ersteintreffende Feuerwehr Osterhusen galt es, drei verletzten Personen aus dem Gefahrenbereich zu retten. Hierzu wurde unter Atemschutz eine sogenannte Crashrettung durchgeführt. Mittels einer Notdekontamination wurden die verletzten Personen und die eingesetzten Feuerwehrkräfte "gereinigt".

Der Einsatzleiter forderte umgehend Verstärkung durch den Gefahrgutzug aus Sandhorst an. Diese begann unter Chemiekalienschutzanzügen den Gefahrstoff aufzufangen und das Leck abzudichten. Die Feuerwehr Osterhusen baute zur Dekontamination der Einsatzkräfte eine Einpersonen-Schnelldusche auf.

Nach gut zwei Stunden war die Übung beendet und es gab noch eine Nachbesprechung. Die Organisatoren der Übung waren mit dem Ablauf zufrieden.


zurück

 
Sonntag, 21. Januar 2018

Design by: LernVid.com