Drei Einsätze an einem Tag für die Feuerwehr Norden Drucken
Geschrieben von: Uwe Bents   

Zu drei Einsätzen wurde die Feuerwehr Norden am Erntedanksonntag gerufen. Die Einsatzserie begann um 12.14 Uhr mit einer technischen Hilfeleistung. In einem Mehrfamilienhaus in der Lentzlohne war eine Person in einem feststehenden Aufzug eingeschlossen. Da ein angeforderter Techniker ca. 2 Stunden Anfahrtzeit hatte wurde zunächst die Feuerwehr Norden alarmiert. Nach etwa zwanzig Minuten konnte die Person aus dem Aufzug befreit werden. Die Türen des Aufzuges wurden bis zum Eintreffen des Technikers gesichert.

Weiter ging es um 18.36 Uhr. Von einem Solarpark im Gewerbe- und Dienstleistungspark Leegemoor konnte auf einem Grundstück in der Böttcherstraße eine Rauchentwicklung festgestellt werden. Vor Ort konnte dann von den Einsatzkräften auf dem Betriebsgelände eines Entsorgungsunternehmens eine Wärme- und Rauchentwicklung in einer Kompostierungsanlage festgestellt werden. Der Einsatzort wurde an den Betreiber übergeben der die Situation weiter beobachten wird. Ein Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich.

Auf der Rückfahrt von diesem Einsatz kam um 19.56 Uhr die Meldung von einem ausgelösten Rauchmelder in einem Mehrfamilienhaus am Dörper Weg im Ortsteil Westermarsch II. Vor Ort konnte ein eingeschlagener Handdruckmelder für einen Rauchabzug festgestellt werden. Das Gebäude wurde kontrolliert, es konnten jedoch keine weiteren Feststellungen gemacht werden. Nach Rückstellung der Anlage wurde der Einsatzort an die Polizei übergeben.

Eingesetzt:
Feuerwehr Norden


zurück

 
Dienstag, 17. Oktober 2017

Design by: LernVid.com