Schwierige Rettung aus Unfallfahrzeug Drucken
Geschrieben von: Sylvia Stralucke-Steen   

Um 16.32 Uhr am Dienstagnachmittag rückten die Feuerwehren Loppersum und Hinte sowie die Hauptamtliche Wachbereitschaft der Feuerwehr Emden zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person zwischen Loppersum und Canhusen aus. Beim Überholen eines Treckers mit zwei Anhängern war der 46 Jahre alte Fahrer eines Mercedes Sprinters mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt.

Die Rettung gestaltete sich als äußerst schwierig, da die Fahrerseite des Fahrzeuges durch den Baum nicht zugänglich war. Nach 90 Minuten war der Mann schließlich aus dem Fahrzeug befreit und konnte dem Rettungsdienst übergeben werden. Mit dem Rettungshubschrauber wurde er in ein Krankenhaus geflogen.

Im Einsatz waren insgesamt 42 Einsatzkräfte der Feuerwehren Loppersum, Hinte und Emden mit sieben Fahrzeugen, sowie die Polizei, der Rettungsdienst mit Notarzt und der Rettungshubschrauber

Die Straße zwischen Loppersum und Wirdum war zwischenzeitlich voll gesperrt und konnte gegen 19.30 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Eingesetzt:
Feuerwehr Loppersum
Feuerwehr Hinte
Feuerwehr Emden


zurück

 
Dienstag, 12. Dezember 2017

Design by: LernVid.com