Feuerwehr Dornum beteiligt sich am Bauernmarkt Drucken
Geschrieben von: Fw Dornum   

Die Feuerwehr Dornum hat sich am diesjährigen Bauernmarkt in Dornum beteiligt und sich dort präsentiert. Die Einsatzfahrzeuge waren für jeden zugänglich und konnten "entdeckt" werden, zudem wurde über die Arbeit in der Jugendfeuerwehr, Kinderfeuerwehr und der Einsatzabteilung berichtet.

Die Kameraden haben zudem Rettungskarten für Pkw gratis ausgedruckt, damit jedem bei einem Ernstfall geholfen werden kann. Die Rettungskarten zeigen für die Feuerwehr wichtige Informationen zu einem Fahrzeug. Viele nahmen dieses Angebot an und erkundigten sich über die Rettungskarten und nahmen diese gleich für ihre Pkw mit.

Für die Kinder wurde eine Spritzwand aufgebaut, wo sie den Umgang mit einer Kübelspritze üben konnten und Erwachsene konnten den Umgang mit einem Feuerlöscher kennenlernen. Lobenswert ist hier zu erwähnen, dass einige Eltern dort immer wieder den Kindern beim Auffüllen der Kübelspritze geholfen haben. Zudem gab es eine Malstation, wo die Kinder Feuerwehrausmalbilder anmalen und auch Lutscher und Feuerwehrfähnchen mitnehmen konnten.

Der Tag wurde durch verschiedene Aktionen voll ausgefüllt: Unter anderem konnte man selbst einmal ein Feuerwehrmann bei einem Verkehrsunfall sein und versuchen mit den schweren Geräten einem Pkw zu zerlegen. Viele wunderten sich, wie schwer diese Arbeit doch sei. Dabei gab es auch den ein oder anderen Interessierten, der beim nächsten Dienstabend mitmachen wollte. Das freut uns sehr, so etwas zu hören, da wir als Freiwillige Feuerwehr jeden Neuzugang gebrauchen können.

Um 14.00 Uhr eine gemeinsame Übung mit dem DRK-Ortsverein Dornum.  Ausgangspunkt war ein verrauchtes Schulgebäude.  Als das Tanklöschfahrzeug aus Dornum das Gebäude erreichte, wurde dem Staffelführer mitgeteilt, dass der Hausmeister verschwunden sei.  Sogleich wurde die Menschenrettung eingeleitet sowie ein Rettungswagen angefordert. Diesen Part übernahm das DRK Dornum. Nachdem die Person gerettet werden konnte, übernahm das DRK die Person und zeigte den Zuschauern, wie eine Reanimation mit einem Defibrillator funktioniert und wie der Patient dann anschließend abtransportiert wird.

Dann gab es am Ende des Tages noch die Vorführung einer Fett- und Spraydosenexplosion.  Dort wunderten sich viele Zuschauer, wie gefährlich diese Explosionen eigentlich sind

Fazit dieses Tages: Es war ein voller Erfolg und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.


zurück

 
Montag, 23. Oktober 2017

Design by: LernVid.com