Ölschaden im Auricher Hafen Drucken
Geschrieben von: Jann Gerdes   

Am Mittwochnachmittag ist im Auricher Hafen aus einem Hausboot nach einem technischen Defekt Hydrauliköl ausgelaufen. Der Fahrer merkte beim Einfahren in den Hafen, dass sich das Ruder sehr leicht steuern ließ und vermutete einen Defekt an der Maschine. Beim Kontrollieren des Antriebs bemerkte er, dass auf dem Wasser bereits ein leichter Ölfilm zu erkennen war und verständigte daraufhin die Polizei, die wiederum die Unterstützung der Feuerwehr anforderte.

Die für Ölunfälle spezialisierte Ortsfeuerwehr Sandhorst wurde daraufhin um 16:13 Uhr alarmiert und ist mit drei Fahrzeugen, einem Boot und zwölf Einsatzkräften ausgerückt.
Nach einer kurzen Lageerkundung und Einweisung eines Anliegers wurde kurzerhand eine Ölsperre sowie Ölbindevlies um den betroffenen Bereich ausgelegt, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Zudem wurde das bereits auf der Gewässeroberfläche verteilte Öl mit Ölbindevlies aufgefangen.

Nach Rücksprache mit einem Vertreter der Unteren Wasserbehörde konnte die Einsatzstelle nach einer Dreiviertelstunde wieder verlassen werden.

Eingesetzt:
Feuerwehr Sandhorst


zurück

 
Samstag, 19. August 2017

Design by: LernVid.com