Auch zwei Ehrungen bei der Eröffnung des Zeltagers in Eilsum Drucken
Geschrieben von: Kilian Peters   

An einem sonnigen Freitagabend wurde das Gemeindezeltlager der Krummhörner Jugendfeuerwehren in Eilsum eröffnet. Gemeindejugendfeuerwehrwart Richard Hieronimus begrüßte zu Anfang viele Gäste. Unter anderem den stellv. Gemeindebrandmeister Jan-Jürgen Lüpkes, stellv. Bürgermeister Roelf Odens sowie Kreisjugendfeuerwehrwart Stephan Christel.

Die Kinder und Jugendlichen erleben ein besonderes Wochenende in der errichteten Zeltstadt. Lange ausgearbeitet von den Feuerwehren Eilsum-Grimersum und Jennelt-Uttum wird für die Kinder zum Beispiel am Freitagabend ein Nachtorientierungsmarsch, am Samstag ein Kanurennen und die Marterpfahlpräsentation mit einem abschließenden Lagerfeuer veranstaltet. Verpflegt werden die Teilnehmer von der Feuerwehr Middels, die mit dem Versorgungszug samt Feldküche angerückt ist. Sonntag wird dann die Siegerehrung stattfinden.

Bei der Eröffnung des Zeltlagers vollzog Kreisjugendfeuerwehrwart Stephan Christel zwei besondere Ehrungen. Jugendwart Markus Harms (Fw Eilsum-Grimersum und JF Grimersum) wurde für seine hervorragenden Dienste in der Jugendfeuerwehr geehrt.

Stellvertretender Gemeindejugendfeuerwehrwart und Jugendwart Markus Hillers (Fw Manslagt-Pilsum und JF Hamswehrum) wurde ebenfalls für sein hervorragendes Engagement und seine Dienste in der Jugendfeuerwehr geehrt. Beide bekamen von Stephan Christel das Ehrenzeichen der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr verliehen.


zurück

 
Donnerstag, 19. Oktober 2017

Design by: LernVid.com