Brennende Rundballen am späten Sonntagnachmittag Drucken
Geschrieben von: Achim de Groot   

Am Sonntagnachmittag, kurz nach 17.00 Uhr, stellte ein Landwirt, der gerade nach Hause gekommen war, leichten Brandgeruch auf seinem Anwesen fest. Nach kurzer Suche stellte er qualmende Rundballen fest, die vor dem Stall unter einer Plane lagerten. Sofort wählte er den Notruf.

Die Leitstelle Ostfriesland alarmierte daraufhin alle drei Ortswehren der Gemeinde Großheide und noch zusätzlich den Einsatzleitwagen ELW 2 des Landkreises Aurich, der bei der Feuerwehr Norden stationiert ist. Sofort wurde eine Wasserversorgung aufgebaut und die drei Tanklöschfahrzeuge der Gemeindefeuerwehr Großheide in Stellung gebracht. Erst danach wurde die Plane von der betreffenden Stelle entfernt und die Ballen mit Hilfe zweier Frontlader auseinander gefahren.

Die betroffenen Ballen fingen direkt beim Auseinanderfahren Feuer, als sie mit Sauerstoff in Verbindung kamen. Glücklicherweise war nur der vordere Bereich des etwa 50 Meter langen Stapels betroffen, so dass nur 20 von den insgesamt rund 140 Rundballen in Mitleidenschaft gezogen wurden. Die verbleibenden Ballen wurden mit speziellen Messgeräten auf ihre Temperatur kontrolliert. Hier konnten allerdings keine bedenklichen Werte mehr festgestellt werden.

Die bereits brennenden Ballen wurden auf die angrenzende Weide gefahren, ausgerollt und abgelöscht. Die Löscharbeiten wurden größtenteils unter Einsatz von Atemschutz durchgeführt, da es hier zu einer nicht unerheblichen Rauchentwicklung kam.

Es ist wohl der frühen Entdeckung durch den Besitzer zu verdanken, dass bereits nach ca. einer Stunde "Feuer aus" gemeldet werden konnte. Ein paar Stunden später hätte die sich die Lage weitaus dramatischer entwickeln können, zumal die angrenzenden Gebäude in unmittelbarer Nähe zum Heu stehen.

Ebenfalls am Einsatzort war auch eine Streifenwagenbesatzung der Polizei Norden. Die Kreisstraße 203 musste im Bereich der Einsatzstelle für die Dauer der Löscharbeiten voll gesperrt werden. Der Verkehr, der nicht unerheblich war, wurde umgeleitet.

Eingesetzt:
Feuerwehr Großheide
Feuerwehr Arle
Feuerwehr Berumerfehn
Feuerwehr Norden (ELW 2)


zurück

 
Montag, 24. Juli 2017

Design by: LernVid.com