Drei Verletzte bei Feuer in Mehrfamilienhaus Drucken
Geschrieben von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund + Sammy Fotos: Fw Hage + Oliver Prigge   

Durch ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus in der Zeppelinstraße sind am Mittwochmittag drei Personen leicht verletzt worden. Ein Rettungswagen brachte die drei Männer im Alter von 24, 28 und 55 Jahren mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vorsorglich in ein Krankenhaus.

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es gegen 12:50 Uhr in einer Wohnung im Obergeschoss zu einem Küchenbrand. Das Feuer zog durch die Decke bis in den Dachstuhl hinein. Die Bewohner der Wohnung versuchten vergeblich, das Feuer selber zu löschen. Eine Passantin wurde durch den Qualm, der aus der Oberwohnung stieg, auf das Feuer aufmerksam und alarmierte die Feuerwehr.

Die Feuerwehren Hage, Hagermarsch, Halbemond und Lütetsburg sowie Norden mit dem Rinsatzleitwagen rückten aus und begannen mit den Löscharbeiten. Die Hausbewohner konnten evakuiert werden. Das Feuer wurde von den Einsatzkräften der Feuerwehr schließlich gelöscht.

Bis auf die brandbetroffene Wohnung ist das Haus weiterhin bewohnbar. Die Höhe des Schadens wird derzeit auf ca. 20000 Euro geschätzt.

Eingesetzt:
Feuerwehr Hage
Feuerwehr Hagermarsch
Feuerwehr Halbemond
Feuerwehr Lütetsburg
Feuerwehr Norden (ELW 2)


zurück

 
Mittwoch, 23. August 2017

Design by: LernVid.com