Wasser, Wasser, Wasser - stundenlange Pumparbeiten Drucken
Geschrieben von: Sammy Fotos: Bodo Kiefer/OZ + Stefan Eilts   

Am Freitagmorgen brachte der ergiebige und lang anhaltende Regen in Dornum an mehreren Stellen Probleme mit sich. Straßen waren überflutet, Wasser drohte in Häuser zu laufen und Keller liefen voll.

Von 07.20 Uhr bis 08.10 Uhr wurden von den fünf Ortsfeuerwehren der Gemeinde Dornum die Wehren Dornum, Nesse, Neßmersiel und Roggenstede zur Hilfeleistung alarmiert. Lediglich die Feuerwehr Westerbur verblieb als Reserve an ihrem Standort.

Rund 40 Einsatzkräfte setzten mehrere Tauchpumpen sowie die Tragkraftspritzen und ihre in den Fahrzeugen fest eingebauten Pumpen und lange Schlauchleitungen ein, um der Wassermassen Herr zu werden.

Helfer des Deutschen Roten Kreuzes aus Dornum versorgten die Einsatzkräfte in dem mehrstündigen Einsatz.

Eingesetzt:
Feuerwehr Dornum
Feuerwehr Nesse
Feuerwehr Neßmersiel
Feuerwehr Roggenstede
DRK Dornum


zurück

 
Montag, 21. August 2017

Design by: LernVid.com