Rundballenpresse ausgebrannt Drucken
Geschrieben von: Jan-Marco Bienhoff   

Am späten Dienstagabend geriet auf einem Feld an der Straße „Zweite Reihe“ in Marcardsmoor eine große Rundballenpresse während der Erntearbeiten in Brand. Dem Traktorfahrer gelang es noch rechtzeitig, das Arbeitsgerät abzukuppeln, bevor sich die Flammen auf die gesamte Maschine ausbreiteten.

Die Feuerwehren Marcardsmoor und Wiesmoor, die daraufhin um 21.51 Uhr von der Kooperativen Regionalleitstelle Ostfriesland alarmiert wurden, rückten kurze Zeit später mit mehreren Fahrzeugen aus.

Da die brennende Rundballenpresse mehr als 400 Meter weit von der Straße entfernt auf dem Feld stand, gestaltete sich der Aufbau eines Löschangriffs sehr arbeitsintensiv. Mitarbeiter des Lohnbetriebes, welche zuvor noch mit der Heuernte beschäftigt waren, unterstützten die Feuerwehrleute hierbei. Zusätzlich stellte ein Anwohner seinen Traktor samt Anhänger zur Verfügung, mit dem weiteres Schlauchmaterial und Ausrüstung zum Brandobjekt gebracht wurde.

Um eine ausreichende Wasserversorgung sicherstellen zu können, musste außerdem eine ebenfalls mehrere hundert Meter lange Schlauchleitung zum nächstgelegenen Hydranten verlegt werden.

Mit zwei C-Rohren konnte das Feuer durch die beiden eingesetzten Atemschutztrupps nach einigen Minuten unter Kontrolle gebracht werden. Im weiteren Verlauf des Einsatzes zog ein Traktor die Heupresse vom Feld und stellte sie in unmittelbarer Nähe zur Straße ab, damit die Einsatzkräfte die erforderlichen Nachlöscharbeiten aufnehmen konnten.

Da sich noch ein schwelender Rundballen in der Maschine befand, öffneten die Einsatzkräfte die ausgebrannte Presse mit technischen Hilfsmitteln. Nach gut zwei Stunden war der Einsatz für die Feuerwehren aus Marcardsmoor und Wiesmoor, die mit sieben Fahrzeugen und 40 Einsatzkräften anrückten, beendet.

Eingesetzt:
Feuerwehr Marcardsmoor
Feuerwehr Wiesmoor


zurück

 
Samstag, 19. August 2017

Design by: LernVid.com