Lebensrettendes Gerät als Spende für die Feuerwehr Tannenhausen Drucken
Geschrieben von: Sammy   

„Man muss ab du zu mal etwas Gutes tun“ lautet die Devise von Eric Christleven, der vor einiger Zeit seinen Wohnsitz nach Tannenhausen verlegt hat. Zuvor war er unter anderem in Berlin im Rettungsdienst tätig. Insofern liegt ihm die medizinische Notversorgung auch besonders am Herzen.

Christleven konnte feststellen, dass im nördlichen Bereich der Stadt Aurich nirgendwo ein Automatisierter externer Defibrillator (AED) stationiert ist und entschloss sich, ein solches Gerät anzuschaffen und der Feuerwehr Tannenhausen zur Verfügung zu stellen. Vor wenigen Tagen übergab Christleven das Gerät an Ortsbrandmeister Dirk Siebels im Beisein einige Funktionsträger der Tannenhausener Ortsfeuerwehr.

Ein AED ist ein medizinisches Gerät zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen durch Abgabe von Stromstößen. Es ist durch seine Konstruktion und Funktionsweise besonders für Ersthelfer im Notfall gedacht und von diesen einsetzbar. Das Gerät erklärt nach dem Einschalten dem Helfer Schritt für Schritt die Vorgehensweise, man kann in der Bedienung somit keine Fehler machen.

Während der Übergab sprach Christleven auch die Problemfelder Notfälle, Organspende und Patientenverfügung an und wies auf die Deutsche Lebenswacht e.V. hin. Dieser Verein ist gemeinnützig tätig und nicht gewinnorientiert. Er bietet unter anderem Organspenderausweise als auch eine Notfallcard für medizinische Notfälle an.


zurück

 
Sonntag, 20. August 2017

Design by: LernVid.com