Feuerwehr unterstützt Polizei beim Besuch des Bundespräsidenten Drucken
Geschrieben von: Thomas Weege   

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier war am Donnerstagnachmittag in Norden zu Gast. Anlass war sein Antrittsbesuch in Niedersachsen nach seiner Wahl im Februar. Neben seiner Ehefrau begleitete ihn Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil, ebenfalls mit Ehegattin, und einem großen Gefolge. Auf Anforderung der Polizei unterstützte die Freiwillige Feuerwehr Norden die Absperrmaßnahmen am Norder Teemuseum, welches die Politiker besichtigten.

Damit die Limousinen und Begleitfahrzeuge sowie die Motorradstaffel der Polizei ungehindert und sicher zwischen mehreren hundert Zuschauern an- und abfahren konnten, sperrten Baubetriebshof, Polizei und Feuerwehr die Fahrbahnen gemeinsam ab. So kamen die meisten Einsatzkräfte auch in den Genuss, das Staatsoberhaupt aus nächster Nähe zu sehen. Weiterhin stand der neue Einsatzleitwagen (ELW) 2 des Landkreises Aurich besetzt mit Norder Feuerwehrleuten vor der Ludgerikirche bereit. Für die Besatzung des ELW war der hohe Besuch eine willkommene Gelegenheit das neue Fahrzeug im ruhigen Einsatz zu testen.

Eingesetzt:
Feuerwehr Norden


zurück

 
Samstag, 19. August 2017

Design by: LernVid.com