Brennendes Strauchwerk bei starkem Wind Drucken
Geschrieben von: Michael Engelbarts-Bremer   

Am Woldenweg in Loppersum geriet am späten Dienstagnachmittag aus noch ungeklärter Ursache ein größerer Haufen aus Sträuchern und Strohresten in Brand. Durch den starken Wind wurde auch die umliegende Grasfläche in Mitleidenschaft gezogen, was zu einer erheblichen Rauchentwicklung führte.

Um 16.43 Uhr wurden daraufhin die Feuerwehren aus Loppersum und Hinte von der Leitstelle alarmiert. Unter Atemschutz konnten die Einsatzkräfte das Feuer zügig ablöschen und eine Ausbreitung verhindern. Um an alle Brandnester zu gelangen, musste das Brandgut auseinander gezogen werden.

Die Feuerwehren, die mit fünf Fahrzeugen angerückt waren, konnten nach ca. einer Stunde die Einsatzstelle verlassen und zu ihren Standorten zurückkehren.

Eingesetzt:
Feuerwehr Loppersum
Feuerwehr Hinte


zurück

 
Montag, 21. August 2017

Design by: LernVid.com