Brennende Nebengebäude gefährden Wohnhäuser Drucken
Geschrieben von: Sammy Fotos: K. u. S Niemeyer + DRK Aurich   

Am Donnerstagabend gerieten auf einem Grundstück am Hoheberger Weg in Aurich zwei dicht an Wohnhäuser grenzende fast aneinander stehende Garagen, in Brand, sodass eine unmittelbare Gefahr der Ausbreitung des Feuers gegeben war. Von dem Brand ging eine weithin sichtbare schwarze Rauchsäule aus.

Gegen 19.45 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Aurich alarmiert, diese forderte wenige Minuten nach dem Eintreffen am Brandort deshalb die Feuerwehr Wallinghausen zur nachbarlichen Löschhilfe an. Ebenso wurde die DRK-Bereitschaft Aurich zur sanitätsdienstlichen Absicherung der Einsatzkräfte alarmiert.

Auf Grund der in den betroffenen Räumen befindlichen Gegenstände wurde das Feuer unter Einsatz von Löschschaum bekämpft, hierbei wurden mehrere Trupps unter umluftunabhängigem Atemschutz eingesetzt. Ein Ziegeldach musste fast komplett abgedeckt werden, wegen akuter Einsturzgefahr wurden Teile eines Giebels von den Einsatzkräften eingerissen.

Nach etwa einer halben Stunde war das Feuer soweit unter Kontrolle gebracht, dass man mit dem Ausräumen eingelagerter Gegenstände und der damit einhergehenden Suche nach Glutnestern beginnen konnte. Hierbei leistete eine Wärmebildkamera gute Dienste.

Insgesamt waren etwa 50 Einsatzkräfte mit zehn Fahrzeugen im Einsatz.

Eingesetzt:
Feuerwehr Aurich
Feuerwehr Wallinghausen
DRK-Bereitschaft Aurich


zurück

 
Mittwoch, 23. August 2017

Design by: LernVid.com