Drei Ehrungen für intensive Jugendarbeit Drucken
Geschrieben von: Erik Siemering Foto: Bastian Kahlert   

Bei der diesjährigen Jahresversammlung der Jugendfeuerwehren des Landkreises Aurich, am Sonnabend, dem 18.03.2017, konnte der Kreisjugendfeuerwehrwart Stephan Christel zahlreiche Feuerwehrkameraden aus der Jugendarbeit begrüßen. Darunter auch Kreisbrandmeister und Gerd Diekena, sein Stellvertreter Dieter Helmers, der stellvertretenden Bezirksjugendfeuerwehrwart Sascha Bädorf und der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Hinte, Erich Saathoff.

Im Jahresbericht konnte Christel gute Zahlen präsentieren. In den 52 Jugendfeuerwehren sind 834 Mitglieder organisiert. Diese teilen sich auf in 634 Jungen und genau 200 Mädchen. Zusätzlich sind in den 16 Kinderfeuerwehren im Landkreis Aurich 232 Mitglieder gemeldet, sodass insgesamt 1066 Kinder und Jugendliche in den Feuerwehren tätig sind.
Imposante Zahlen konnte Christel auch bei den geleisteten Stunden nennen. So haben die Jugendfeuerwehrwarte und Betreuer im Jahr 2016 insgesamt 20.564 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet.

Auch standen zahlreiche Veranstaltungen im letzten Jahr auf dem Programm. Darunter die Abnahme der Leistungsspange, der Krei- sowie Bezirksentscheid im Bundeswettbewerb, der Kreisjugendfeuerwehrtag, das Zeltlager in Tannenhausen und die Abnahme der Jugendflamme 2 waren nur die Highlights. In den einzelnen Gemeinden wurden noch viele weitere Aktionen organisiert, an der die Jugendfeuerwehren teilgenommen haben.Und auch für 17 Führungskräfte der Jugendfeuerwehr gab es im vergangenen Herbst eine besondere Einladung nach Berlin. Der Bundestagsabgeordneten Johann Saathoff lud dazu ein, historische und politische Plätze zu erkunden.

Der Ausblick auf das Jahr 2017 bringt wieder eine Menge Aktionen mit sich. Im Mai steht der diesjährige Kreis- und Bezirksentscheid im Bundeswettbewerb an, in den Sommerferien heißt es für die Jugendlichen wieder Kreiszeltlager in Berumerfehn.

Drei Kameraden konnte eine Auszeichnung der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr überreicht werden. Sie sind schon seit mehreren Jahren aktiv in der Jugendarbeit der Feuerwehr tätig und erhielten somit das Abzeichen für langjährige Tätigkeit. Die drei Geehrten sind Waltraud Ulferts (Freiwillige Feuerwehr Plaggenburg), Stephan Pingel (FF Middels) und  Lothar Bents (FF Wirdum)


zurück

 
Sonntag, 30. April 2017

Design by: LernVid.com