Verschiedene Veranstaltungen zur Kameradschaftspflege Drucken
Geschrieben von: KFV Aurich/Diverse   

Bei den Feuerwehren gehört neben den üblichen Ausbildungs- und Einsatzdiensten natürlich auch die Kameradschaftspflege dazu, ein freundschaftliches Miteinander innerhalb der einzelnen Wehren als auch wehrübergreifend ist ein tragendes Element dieser Hilfeleistungsorganisation und darf daher nicht unterschätzt werden. Gerade die kalte Jahreszeit wird gerne für entsprechende Veranstaltungen genutzt. Hier ein paar Meldungen zu diesem Thema:

Jugendfeuerwehr Norderney

Crossgolfen der Jugendfeuerwehr

Neben den 14-tägig stattfindenden Dienstabenden der Jugendfeuerwehr, die hauptsächlich dem Thema Feuerwehr gewidmet sind, bietet der Dienstplan der Jugendfeuerwehr Norderney ihren Mitgliedern diverse Sonderdienste an. Diese dienen dann vorrangig der Kameradschaftspflege untereinander. So sind in diesem Jahr Ausflüge und Besichtigungen geplant. Für den ersten Sonderdienst der Jugendfeuerwehr stand „Crossgolfen“ auf dem Dienstplan.

Am letzten Samstag wurden ab 13:30 Uhr am Feuerwehrgerätehaus die letzten Vorbereitungen getroffen. So wurden 2 Bollerwagen mit reichlich Getränken, kleinen Snacks wie Müsli-Riegeln, Mini- und Aalrauchwürste und ein paar Süßigkeiten beladen.

Natürlich durften die wichtigsten Utensilien zum Crossgolfen nicht fehlen und somit wurden auch die vom Golfclub Norderney ausgeliehenen Golfschläger sowie ein Eimer voller Golfbälle verladen. Nach und nach trafen die angemeldeten Jugendlichen am Feuerwehrhaus ein. Leider gab es auch einige Absagen, in letzter Minute. Um kurz nach 14:00 Uhr setzte sich der Fahrzeugtross, bestehend aus MTF (Mannschaftstransportfahrzeug)  und LF8 (Geländegängiges Löschfahrzeug), in Richtung Parkplatz „Oase“ in Bewegung.

An der „Oase“ angekommen wurden die beiden Bollerwagen aus dem MTF geladen und es ging zum Strand. Nach einer kurzen Begrüßung und der ‚Erläuterung einiger, wichtiger Regeln wurden zwei Gruppen aus Jugendlichen und Betreuern gebildet.

So konnte bei allerbestem Strandwetter mit dem Crossgolfen gestartet werden. Gespielt wurde nach Boßel-Regeln, jedoch mit Golfschläger und Golfball ausgestattet. Eine Herausforderung für jeden, denn Golf hat noch keiner so richtig gespielt, vor allem nicht an einem Strand. So flog das ein oder andere Mal eher ein Haufen Sand, anstelle eines Golfballes durch die Luft.

Dazwischen kamen aber auch diverse gute und weite Schläge vor, so dass man einige Meter laufen musste um die Bälle erst einmal wieder zu finden. Alles natürlich unter Berücksichtigung der Sicherheit am Strand, denn auch einige Urlauber, Einwohner und Reiter nutzten das gute Wetter! In diesen Spielpausen stärkten sich die Jugendlichen und Betreuer an den mitgenommenen Nahrungsmitteln.

Ab dem Strandaufgang „Weiße Düne“ ging es dann nur noch locker weiter, ohne Wettkampfregeln wurden noch ein paar Bälle geschossen, bis man am Aufgang „Detmold“ von den Fahrzeugen wieder eingesammelt wurde und zum Feuerwehrhaus zurück fuhr.

Dort ließen wir den schönen Nachmittag, der allen Beteiligten viel Spaß bereitet hat, bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen. Die Jugendfeuerwehr bedankt sich nochmal ausdrücklich beim Golfclub Norderney für die zur Verfügung gestellte Ausrüstung sowie beim Restaurant „Old Smuggler“ für das leckere Essen.

Der nächste geplante Sonderdienst ist am 01.04 um 13:30 Uhr, denn dann heißt es antreten zur Aktion „Saubere Insel“. Mit vielen freiwilligen Helfern werden jedes Frühjahr bestimmte Bereiche der Insel für die Saison von achtlos oder absichtlich weggeworfenem Müll gereinigt.

Feuerwehr Wiegboldsbur

Essen als Dank

Die Ortsfeuerwehr Wiegboldsbur sammelte zum Ende des letzten Jahres für das Blindenhilfswerk die beachtliche Summe in Höhe von 2332,26 Euro. Als Dank dafür gab es am vergangenen Samstagabend für die sammelnden Mitglieder der Wehr ein kalt-warmes Buffet. Die Mischung aus Einsatz- und Altersabteilung war für viele eine willkommene humorvolle Abwechslung, denn solche Treffen finden nicht ganz so häufig im Jahr statt.

Feuerwehren Upgant-Schott und Wirdum

Die Feuerwehren Upgant-Schott und Wirdum veranstalteten kürzlich ihr traditionelles gemeinsames Boßeln zwischen diesen beiden Ortschaften. Traditionell endete auch der diesjährige Wettbewerb mit „Sieben to Söben“. Selbstverständlich gab es abschließend für alle Teilnehmer ein gemeinsames Essen.

Feuerwehren Leezdorf und Marienhafe

Die Feuerwehren Leezdorf und Marienhafe trafen sich kürzlich zu einem unterhaltsamen „Boßeln besonderer Art“. Rund 40 Personen trafen sich in Rechtsupweg zu diesem unterhaltsamen Anlass. Statt Boßelkugeln galt es, mit Stroh gefüllte Säcke zu werfen. Anschließend traf man sich mit den Kameraden aus den Altersabteilungen, um gemeinsam ein deftiges Grünkohlessen einzunehmen.


zurück

 
Donnerstag, 27. April 2017

Design by: LernVid.com