Autofahrer bemerkt Schornsteinbrand Drucken
Geschrieben von: Jan-Marco Bienhoff Foto: Fw Wiesmoor   

Einem aufmerksamen Autofahrer ist es zu verdanken, dass ein Schornsteinbrand im Hopelser Weg in Wiesederfehn frühzeitig entdeckt wurde. Im Vorbeifahren bemerkte er am Mittwoch gegen 14.00 Uhr eine ungewöhnlich starke Rauchentwicklung im Bereich des Schornsteins eines älteren Wohnhauses.

Er hielt sofort an, informierte die Bewohnerin des Hauses und setzte den Notruf ab. Binnen weniger Minuten nach der Alarmierung rückte die Feuerwehr Wiesmoor mit mehreren Fahrzeugen zur Einsatzstelle aus. Der Schornstein wurde aus dem Korb der Drehleiter heraus mit speziellem Werkzeug gereinigt. Anschließend wurden die Glutreste aus der Reinigungsöffnung entfernt und im Freien abgelöscht.

Durch den Brand kam es auch im Haus selbst zu einer leichten Rauchentwicklung. Mithilfe eines Hockdrucklüfters entfernten die Einsatzkräfte den Rauch aus den Wohnräumen. Außerdem kontrollierten die Feuerwehrleute den gesamten Schornstein und die Umgebung im Inneren des Gebäudes auf eventuell entstandene Schwelbrände.

Nach etwas mehr als einer Stunde konnte die Feuerwehr die Einsatzstelle an den ebenfalls mitalarmierten Bezirksschornsteinfegermeister übergeben und wieder abrücken.

Eingesetzt:
Feuerwehr Wiesmoor


zurück

 
Donnerstag, 27. April 2017

Design by: LernVid.com