Feuer in Wohnhaus zur Mittagszeit Drucken
Geschrieben von: Michael Engelbarts-Bremer   

In Groß-Midlum kam es am Mittwochmittag zu einem ausgedehnten Zimmerbrand in einem Hauswirtschaftsraum eines Einfamilienhauses. Nachbarn waren auf das Piepen von Rauchmeldern aufmerksam geworden, hatten die Rauchentwicklung bemerkt und den Notruf abgesetzt. Um 13.24 Uhr wurden die Feuerwehren aus Groß-Midlum, Westerhusen/Cirkwehrum, Hinte und Loppersum sowie der in Norden stationierte Einsatzleitwagen des Landkreises Aurich von der Leitstelle Ostfriesland alarmiert.

Mehrere Trupps unter Atemschutz gingen in das Gebäude vor, konnten das Feuer löschen und somit eine weitere Ausbreitung verhindern. Mit der Wärmebildkamera wurden die Räumlichkeiten nach Brandnestern abgesucht und mit zwei Hochleistungslüftern das Wohnhaus rauchfrei gemacht.

Der Wirtschaftsraum und das Inventar wurden durch das Feuer zerstört. Auch weitere Räume des Wohnhauses wurden durch den Ruß in Mitleidenschaft gezogen.

Die Feuerwehren, die mit  sechs Fahrzeugen vor Ort waren, konnten nach ca. eineinhalb Stunden die Einsatzstelle erlassen. Neben den Feuerwehren waren der Rettungsdienst, das DRK aus Loppersum, die Polizei, die EWE und die untere Wasserbehörde an der Einsatzstelle.

Eingesetzt:
Feuerwehr Groß-Midlum
Feuerwehr Cirkwehrum/Westerhusen
Feuerwehr Hinte
Feuerwehr Loppersum
Feuerwehr Norden (ELW 2)


zurück

 
Sonntag, 30. April 2017

Design by: LernVid.com