Fünf auf einen Streich vor 25 Jahren Drucken
Geschrieben von: Sammy Fotos: Inka Siebels/Fw Haxtum   

Viele Mitglieder seiner Ortsfeuerwehr und zahlreich erschienene Gäste aus Rat, Verwaltung, Vereinen, vom DRK Aurich und der Feuerwehr Walle konnte Ortsbrandmeister Udo Wessels am Freitag auf der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Haxtum begrüßen.

Aus dem zum ersten Mal im Videoformat dargebotenen Jahresbericht des Ortsbrandmeisters ging hervor, dass die Feuerwehr Haxtum wieder ein arbeitsreiches Jahr hinter sich gelassen hat.

Die Wehr hatte zum Jahreswechsel 45 Mitglieder in der Einsatzabteilung, darunter sind 13 Frauen, 15 Angehörige hat die Jugendfeuerwehr, die Altersabteilung hat 14 Mitglieder und 66 Personen unterstützen als passive Mitglieder.

Neben 23 Dienstabenden gab es einige Sonderdienste, insbesondere Ausbildung für Atemschutzgeräteträger, daneben besuchten viele Mitglieder der Einsatzabteilung erfolgreich Lehrgänge auf Kreis- und Landesebene.

Insgesamt galt es, 43 Einsätze abzuarbeiten, darunter sind unter anderem ein Großbrand, zwei Mittelbrände und mehrere Kleinbrände sowie einige Hilfeleistungen. Insbesondere automatische Brandmeldeanlagen verursachten manche Alarmierung, insgesamt waren dies 18 im Jahr 2016. Bei dem angesprochenen Großbrand handelte es sich um eine nachbarliche Löschhilfe, bei der man gemeinsam mit der Feuerwehr Wallinghausen die Ortsfeuerwehr Aurich beim Brand eines Tischlereibetriebes unterstützte.

Als größere Beschaffungen durch die Stadt Aurich sind insbesondere ein neuer Überdrucklüfter und die lang ersehnte Wärmebildkamera zu nennen. Beide Geräte sind beispielsweise bei der Brandbekämpfung zur Entrauchung und Belüftung von Gebäuden oder auch der Suche nach Personen in verrauchten Räumen als auch im Freien eine große Hilfe bei der Einsatzbewältigung.

Auch die Kameradschaftspflege kam nicht zu kurz. Unter anderem unternahm man eine Tagesfahrt zur Berufsfeuerwehr Bremerhaven, um sich einmal den Betrieb einer ständig besetzten Feuerwache vor Augen zu führen.

Anschließend trug Karina Gerdes den umfangreichen Jahresbericht der Jugendfeuerwehr vor, ihr folgte Hermann Wessels mit dem Report der Altersabteilung für das vergangene Jahr.

Sodann galt es, einige Funktionen neu zu besetzen. Brigitte Weber wurde Zeugwartin, Per-Anders Wolfenberg ist nun Gerätewart für das Löschgruppenfahrzeug und Beqir Nimanaj für das Mannschaftstransportfahrzeug. Inka Siebels wurde zur neuen Jugendfeuerwehrwartin benannt.

Stadtbrandmeister Heinz Hollwedel ernannte Brigitte Weber, zur Feuerwehrfrau und Vincent Raveling, Fabio di Paola und Julian Ludwig zu Feuerwehrmännern. Foelke Wessels wurde zur Oberfeuerwehrwehrfrau befördert, Beqir Nimanaj wurde Oberfeuerwehrmann. Inka Siebels trägt jetzt den Dienstgrad Hauptfeuerwehrfrau, während Thomas Riekert zum Hauptfeuerwehrmann befördert wurde. Ubbo Wessels wurde von Hollwedel zum Löschmeister befördert.

Gleich sieben Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften musste der stellvertretende Brandschutzabschnittsleiter Aurich-Süd, Karl Töpfer, vornehmen. Allein fünf Mitglieder traten 1991 dank tatkräftigem Rühren der Werbetrommel durch den damaligen Ortsbrandmeister Johann Bontjer der Haxtumer Wehr bei.

Somit konnten Doris Knieper, Karin Wessels, Klaas Hildebrandt, Jann Weber und Günter Apel die hierfür vorgesehenen Urkunden und Ehrennadeln überreicht werden. Joachim Weber ist seit 40 Jahren Feuerwehrmann, zunächst in Aurich und später dann in Haxtum. Johann Bontjer selbst wurde für 50jährige Zugehörigkeit geehrt. Bontjer war 1966 Gründungsmitglied der Feuerwehr Wallinghausen und wurde später wegen seines Wohnortwechsels nach Haxtum dann hier Mitglied.

Grußworte richteten Aurichs Bürgermeister Heinz-Werner Windhorst, Ortsbürgermeisterin Antje Harms, der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft Haxtum Reinhardt Jensen, Torsten Jordan von der Ostfriesischen Landschaftlichen Brandkasse, Brandschutzabschnittsleiter Karl Töpfer und Stadtbrandmeister Heinz Hollwedel, Walles Ortsbrandmeister Karsten Jakobs sowie Alterskamerad Heinrich Christophers an die Anwesenden.


zurück

 
Sonntag, 30. April 2017

Design by: LernVid.com