Die 16. Kinderfeuerwehr im Landkreis Aurich gegründet Drucken
Geschrieben von: Michael Beyen   

Ortsbrandmeister Jan Lauckner eröffnete am 03.02.2017 pünktlich um 19:30 Uhr die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Timmel. In seinem Bericht ging er auf die vielen Tätigkeiten der Feuerwehr Timmel ein und auch die Jugendarbeit kam dabei nicht zu kurz.

Die Feuerwehr Timmel rückte im abgelaufenen Jahr zu drei Brandeinsätzen, vier Hilfeleistungen und zwei Übungseinsätzen aus. Zu erwähnen sei hier der Großbrand in Mittegroßefehn, wo die Timmeler Wehr mit ihrem Können unterstützen konnte.

Die Mitglieder der Feuerwehr Timmel trafen sich zu 30 Dienstabenden und außerdem zu unterschiedlichen Veranstaltungen der Kameradschaftspflege. J. Lauckner ging in seinem Bericht auch auf die Mitgliederzahlen ein, so leisten 30 Mitglieder, davon drei Frauen. neun Mitglieder gehören der Seniorenabteilung an und neun Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr. Neu hinzugekommen ist die in 2016 gegründete Kinderfeuerwehr „Füür Mantjes“ mit zehn Mitgliedern. Fördernde Mitglieder hat die Wehr zurzeit 48 und kommt somit auf insgesamt 106 Mitglieder.

J. Lauckner bedankte sich bei der Seniorenabteilung für die Pflege des Dorfplatzes. Des Weiteren berichtete er, dass sich wieder viele Kameraden in Georgsheil an der FAZ sowie an der NABK in Loy weitergebildet haben und diese mit guten bis sehr guten Ergebnissen abschließen konnten.

Jugendfeuerwehrwart Michael Beyen gab Auskunft über die vielen Tätigkeiten die die Jugendfeuerwehr Timmel im Jahr 2016 bewältigt hat. Die Jugendfeuerwehr nahm am Zeltlager in Tannenhausen teil, des Weiteren wurde ein Aktionstag mit der Jugendfeuerwehr West-Mittgroßefehn Ulbargen gemacht, wo auch eine gemeinschaftliche Übung mit der Jugendfeuerwehr Wiesmoor durchgeführt worden war. Insgesamt traf sich die Jugendfeuerwehr zu 49 Dienstabenden im Jahr 2016.

Kinderfeuerwehrwart Folkert Claver ging in seinem kurzen Bericht auf den „Tag der Offenen Tür“ sowie die Gründung der 16. Kinderfeuerwehr im Landkreis Aurich ein. Derzeit leisten dort zehn Mitglieder einmal im Monat Ihren Dienst.

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung stand auch der Punkt Wahlen auf dem Programm. Die Ämter des Jugendfeuerwehrwartes sowie des Stellvertreters und des Kinderfeuerwehrwartes sowie dessen Stellvertreter mussten neu gewählt werden, beziehungsweise diese Funktion zum ersten Mal besetzt werden.

Michael Beyen wurde zum Jugendfeuerwehrwart und Hauke Claver zu seinem Stellvertreter gewählt. Bei der Kinderfeuerwehr wurde Folkert Claver zum Kinderfeuerwehrwart und Imke Claver zur stellvertretenen Kinderfeuerwehrwartin gewählt. Alle Wahlen wurden einstimmig für die Kameraden beschlossen und sind durch die oben genannten Personen angenommen worden.

Auch Beförderungen gab es in diesem Jahr. So konnte Ortsbrandmeister Jan Lauckner Sönke de Wall und Lukas Weers zu Feuerwehrmännern ernennen. Christian Soeken wurde zum Oberfeuerwehrmann und Michael Beyen zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Gemeindebrandmeister Mario Lienemann beförderte anschließend Uwe Schoormann zum 1. Hauptlöschmeister.

Der stellvertretende Bürgermeister Hinrich Trauernicht lobte den Einsatz der Timmeler Wehr und auch das Engagement der Jugendlichen. Ortbürgermeister Wilhelm Buschmann, der stellvertretende Bauausschussvorsitzender Wolfgang Dirksen, der stellvertretende Kreisbrandmeister Dieter Helmers, Gemeindebrandmeister Mario Lienemann und der Ortsbrandmeister der Nachbarwehr WestMittegroßefehn/Ulbargen lobten die Arbeit und die Zusammenarbeit mit der örtlichen Wehr

Alexander Bellmann von der Sanitätsgruppe „Medical BK“ bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und die Nutzung des Feuerwehrhauses. Er hatte auch noch eine kleine Überraschung mitgebracht und so erhielt die Feuerwehr Timmel ein neues „Spinebord“. Dieses wird zum Beispiel bei einem Verkehrsunfall oder bei der Eisrettung benötigt. In den kommenden Wochen möchte die Gruppe eine Einweisung geben.


zurück

 
Donnerstag, 27. April 2017

Design by: LernVid.com