Industriefritteuse gerät während Produktionsbetrieb in Brand Drucken
Geschrieben von: Pascal Coordes   

Während der Produktion fing eine Industriefritteuse eines fischverarbeitenden Betriebes in der Schmiedestraße in Riepe in der Nacht zum Freitag Feuer. Sofort versuchten Mitarbeiter das Feuer zu löschen und alarmierten die Feuerwehr. Gegen 23:40 Uhr wurden die Feuerwehren aus Riepe, Simonswolde und Ihlowerfehn alarmiert.

Als die ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen, wurde festgestellt dass sich das Feuer bereits auf weitere Teile der Produktionsanlage ausgebreitet hatte. Durch das Vorgehen von mehreren Atemschutztrupps konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Mithilfe der Wärmebildkamera wurden die Anlage und der betroffene Produktionsraum anschließend auf weitere Glutnester überprüft und die Halle mit dem Überdrucklüfter belüftet.

Durch die Löschversuche erlitt eine Mitarbeiterin eine Rauchgasvergiftung. Sie wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Einsatz konnte nach etwa eineinhalb Stunden beendet werden.

Eingesetzt:
Feuerwehr Riepe
Feuerwehr Ihlowerfehn
Feuerwehr Simonswolde

 

zurück

 
Donnerstag, 27. April 2017

Design by: LernVid.com